Einsätze 2013


1. Brand Wohnung/Keller - Hohe Straße (Schlüsselburg)
Das neue Jahr wurde einsatzmäßig bereits um 00:51 Uhr mit einer Alarmierung eines Wohnungs-/Kellerbrandes in Schlüsselburg, Hohe Straße begonnen. Trotz diverser Silvesterfeiern fanden sich 12 Kameraden, die zu diesem Einsatz ausrückten. Nach Erkundung durch die Schlüsselburger Kameraden wurde der Einsatz in Höhe "Gut Neuhof" durch den AKF III abgebrochen. Es brannte letztendlich nur ein Abfallcontainer. Alle Einsatzkräfte konnten um 01:12 Uhr die Einatzbereitschaft im Gerä:tehaus wieder herstellen.

Heimsen Ilvese Schlüsselburg Wasserstraße Lahde AKF III
TLF 16/25
ELW 1
(abgebrochen)
LF 8/6
(abgebrochen)
LF 10/6 TSF-W
MTF
(abgebrochen)
LF 20/16
ELW 1
TLK 23/12
RW 2
(abgebrochen)
PKW


2. BMA Altenheim - Menze Stift (Schlüsselburg)
Zum zweiten Zugalarm wurde die Löschgruppe am 04.02.2013 gegen 10:51 Uhr alarmiert. Sieben Kameraden fanden sich am Gerätehaus, um auszurücken. Schon beim ersten Funkkontakt mit der Leitstelle wurde durch den AKF III Entwarnung gegeben. Bei Handwerkerarbeiten wurde mal wieder Staub aufgewirbelt, wodurch die Brandmeldeanlage ausgelöst wurde. Die Kameraden brauchten nicht ausrücken und der Einsatz wurde bereits um 11:00 Uhr als beendet gemeldet.

Heimsen Ilvese Schlüsselburg Wasserstraße Lahde AKF III
TLF 16/25
ELW 1
(abgebrochen)
LF 8/6
(abgebrochen)
LF 10/6
(abgebrochen)
TSF-W
(abgebrochen)
TLK 23/12
LF 20/16
(abgebrochen)
PKW


3. Sonstige Hilfeleistung - Kraftwerk Lahde
Am 22.03.2013 rief der AKF III kurzfristig die LgFhr des Zug VI zu einer kleinen Dienstbesprechung zusammen. Er erklärte,dass im Kraftwerk Lahde bereits seit dem10.03. ein Schwelbrand in den Kohlehalden für Aufruhr sorge. Man habe schon viele Kubikmeter Kohle umgelagert und sei auch noch immer dabei. Dazu ist auch die Feuerwehr Petershagen um Unterstützung gebeten worden. Am 23.03. sei nun der Zug VI gefordert. 10 Atemschutzgeräteträger sollten die Verladung und Umlagerung durch erforderliche Löscharbeiten unterstützen. Der Einsatz wurde vom AKF III von 13:00 Uhr bis 23:00 Uhr koordiniert.


4. BMA Altenheim - Zimmerbrand - Gut Neuhof
Bereits am 26.03.2013 gab es um 11:59 Uhr erneut einen Zugalarm durch die BMA Gut Neuhof. Ein Rauchmelder im Aufenthaltsraum hatte durch Zigarettenqualm ordnungsgemäß ausgelöst. Nach umfangreicher Erkundung konnte kein Schadenfeuer lokalisiert werden. Die BMA wurde vom AKF III zurückgesetzt. Der Einsatz für die LG wurde auf der Anfahrt durch den AKF III abgebrochen. Um 12:15 Uhr konnte die LG Heimsen die Einsatzbereitschaft im Standort wieder herstellen.

Heimsen Ilvese Schlüsselburg Wasserstraße Lahde AKF III
TLF 16/25
ELW 1
(abgebrochen)
LF 8/6
(abgebrochen)
LF 10/6
(abgebrochen)
TSF-W
(abgebrochen)
TLK 23/12
LF 20/16
ELW 1
(abgebrochen)
PKW


5. BMA Altenheim - Mülleimerbrand - Gut Neuhof
Schon am 05.04.2013 um 19:53 Uhr wurde der Zug VI erneut nach Gut Neuhof alarmiert. Der Grund war ein Mülleimerbrand im Raucherzimmer. Die BMA hatte ordnungsgemäß ausgelöst. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte war der Mülleimer bereits durch das Heimpersonal gelöscht und ins Freie verbracht worden. Auch Lüftungssmassnahmen wurden schon eingeleitet. Eine weitere Erkundung ergab keine Aussbreitung des Feuers. Die BMA wurde vom AKF III zurückgesetzt und die noch nicht eingetroffenen Löschgruppen konnten den Einsatz abbrechen. Einsatzende für die LG Heimsen war 20:20 Uhr.

Heimsen Ilvese Schlüsselburg Wasserstraße Lahde AKF III StBM
TLF 16/25
ELW 1
LF 8/6
(abgebrochen)
LF 10/6 TSF-W
(abgebrochen)
TLK 23/12
LF 20/16
ELW 1
(abgebrochen)
PKW KDoW


6. Brand unbekannter Ausdehnung - Schulberg (Seelenfeld)
Am Morgen des 14. Mai 2013 wurde die Löschgruppe Heimsen um 10:03 Uhr nach Seelenfeld alarmiert. Im Bereich der Alten Schule war ein Haufen mit Gartenabfällen in Brand geraten. Durch die starke Rauchentwicklung sind Handwerker an der alten Schule auf den Brand aufmerksam geworden und haben die Feuerwehr informiert. Der Haufen wurde auseinander gezogen und mittels Schnellangriff und ca. 500 Liter Wasser abgelöscht. Die Einsatzstelle wurde an die Polizei übergeben. Um 11:00 Uhr war der Einsatz beendet und die eingesetzten Einheiten rückten wieder ein.
Die LG Heimsen wurde alarmiert, da das TLF Neuenknick wegen Reparaturarbeiten einen Werkstattaufenthalt hatte.

Heimsen Neuenknick Ilvese Polizei
TLF 16/25
ELW 1
MTF LF 8/6 1 FuStw


7. Person droht zu Springen - Gut Neuhof
Am 30.07.2013 wurde die Löschgruppe mal wieder zum "Gut Neuhof" alarmiert. Bei diesem Einsatz war Feingefühl und psychologische Vorgehensweise gefragt. Eine junge Heimbewohnerin drohte sich umzubringen bzw. die Bahnbrücke herunterzuspringen. Als die Löschgruppe eintraf, befand sich die junge Frau mit einer Pflegekraft zwischen Bahntrasse und B 482. Die LG Heimsen und andere Einsatzkräfte der Polizei, des Rettungsdienstes und die Notärztin bemühten sich, die erkrankte Person zur Aufgabe Ihres Planes zu bewegen. Die Hilfskräte unterstützten bei der Absicherung um das Vorhaben zu vereiteln. Das Ordnungsamt wurde verständigt, um eine Zwangseinweisung vorzunehmen. Um 16:15 Uhr war der Einsatz für die 8 eingesetzten Kameraden beendet.

Heimsen Lahde Tauchgruppe Frille AKF III Polizei Rettungsdienst Ordnungsamt
TLF 16/25
ELW 1
ELW 1
LF 20/16
TLK 23/12
RW 2
(abgebrochen)
GW-W
TLF 16/24-Tr
MTF (Ovenstädt)
(abgebrochen)
PKW 1 FuStw RTW (Lahde)
NEF (Minden)
PKW


8. Flächenbrand - Wiedensähler Straße (Loccum)
Schon am 03.08.2013 um 20:11 Uhr wurde die LG Heimsen erneut zu einem Brandeinstz alrmiert. Diesmal handelte es sich um eine überörtliche Hilfe bei einem Flächen- und Strohballenbrand in Loccum an der Wiedensähler Straße. Dort waren beim Pressen und Abtransport diverse Strohballen auf einem Anhänger in Brand geraten. Da die örtlichen Gegebenheiten eine extreme Ausbreitung vermuten ließen, wurden die LG Neuenknick und Heimsen mit ihren Tanklöschfahrzeugen angefordert, um die niedersächsischen Kameraden bei einem eventuell erforderlichen Pendelverkehr zu unterstützen. Beim Eintreffen der LG Heimsen hatten die örtlichen Brandschützer aber bereits alles unter Kontrolle. Heimsen brauchte nicht mehr einzugreifen. Um 21:30 Uhr konnte die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt werden. 10 Kameraden nahmen an diesem Einsatz teil.

Heimsen Neuenknick Loccum
TLF 16/25
ELW 1
TLF 16/25
MTF
TLF 8/18
LF 8


9. Technische Hilfeleistung - Ölspur - Heimser Straße
Der nächste nicht alltägliche Einsatz wurde am 06.08.2013 ab 17:24 Uhr mit 8 Kameraden abgearbeitet. Eine Ölspur auf der K3, beginnend zwischen Gut Neuhof und Ortseingang Heimsen zog sich durch den gesammten Ort und führte nach Ilvese, Ilvese Straße Höhe Hausnummer98. Dort kam der Verursacher zum stehen. Zu diesem Einsatz wurden auch die Löschgruppen Ilvese und Bierde hinzugerufen. Die Ölspur wurde erstmal abgestreut und eingefegt. Die LG Heimsen sorgte für den Nachschub von Ölbindemittel und besorgte die Beschilderung vom Bauhof. Eine später angeforderte Kehrmaschie erledigte dann die restliche Beseitigung der Ölspur. Um 21:00 Uhr war der Einsatz beendet.

Heimsen Ilvese Bierde StBM AKF III ZF IV Polizei
TLF 16/25
ELW 1
LF 8/6 LF 16/12
GW-Öl
KDOW PKW PKW 1 FuStw


10. Brand Industriebetrieb - Ziegeleistraße (Jössen) - Alarmübung
Am 19. September 2013 wurde die Löschgruppe um 19:35 Uhr mittels Funkmeldemepfänger und Sirene zu einer Zugübung des Zuges V in Jössen an der alten Ziegelei nachalarmiert. Die Löschgruppen des Zuges VI sollten den Bereitstellungsraum an einem nahegelegen Architekturbüro anfahren. Nachdem der Zug VI seine Bereitschaft am Bereitstellungsraum hergestellt hatte, wurde kurze Zeit später von der Einsatzleitung vor Ort Übungsende verkündet, sodass die Kräfte aus dem Bereitstellungsraum nicht mehr zum Einsatz kamen. Gegen ca. 21 Uhr konnte die Einsatzbereitschaft am Standort wieder hergestellt werden.

Ilse Jössen Neuenknick Rosenhagen Windheim Lahde
TSF-W TSF-W TLF 16/25
MTF
TSF-W LF 10/6
SW 2000-Tr.
ELW 1
LF 20/16
TLK 23/12
RW 2

Heimsen Ilvese Wasserstraße
TLF 16/25
ELW 1
LF 8/6 TSF-W


11. BMA Altenheim - Mülleimerbrand - Gut Neuhof
In den frühen Morgenstunden des 29.09.2013, nämlich um 06:18 Uhr, wurde der Zug VI und die LG Lahde der Stadt Petershagen zu einem BMA-Alarm nach Gut Neuhof geweckt. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte wurde ein verbrannter Mülleimer sichergestellt und ins Freie verbracht, der vom Klinikpersonal bereits gelöscht wurde. Die LG Ilvese baute den Hochdrucklüfter auf, um die Räumlichkeiten von Rauch und Qualm zu befreien. Umfangreiche Erkundungen ergaben,dass ein weiters Eingreifen der Hilfskräfte nicht erforderlich war. Die BMA wurde resettet. Heimsen rückte mit 6 Kameraden aus, die Gesamtstärke belief sich auf 0/5/48 Um 07:05 Uhr waren beide Fahrzeug einsatzbereit zurück im Gerätehaus.

Heimsen Ilvese Schlüsselburg Wasserstraße Lahde AKF III Polizei
TLF 16/25
ELW 1
LF 8/6 LF 10/6 TSF-W
MTF
LF 20/16
ELW 1
TLK 23/12
RW 2
PKW 2 FuStw


12. BMA Altenheim - Mülleimerbrand - Gut Neuhof
Am 14. Oktober 2013 wurde die Löschgruppe Heimsen zusammen mit dem Zug 6 um 8:19 Uhr abermals in das Alten- und Pflegeheim Gut Neuhof alarmiert. Genau wie beim Einsatz 11/2013 war auch bei diesem Einsatz ein Mülleimer in Brand geraten. Ein Eingriff war nicht mehr erforderlich, weil dieser Brand bei Eintreffen der ersten Kräfte bereits durch das Pflegepersonal gelöscht worden war. Der Mülleimer wurde ins Freie verbracht, sodass sich der Einsatz der Feuerwehr lediglich auf Lüftungsmaßnahmen mittels Hochdrucklüfter beschränkte.

Heimsen Ilvese Schlüsselburg Wasserstraße Lahde
TLF 16/25
ELW 1
LF 8/6 nicht ausgerückt TSF-W MTF TLK 23/12
ELW 1
LF 20/16
RW 2
(abgebrochen)

Sie sind der 10225 Besucher
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=